Loppertunnel (Verbidung N8/N2) OW-NW

General information on the tunnel

Art des Tunnels
Strassentunnel
Nummer
287
Jahr der Inbetriebnahme
1984
Gemeinde
Alpnachstad / Hergiswil
Bezeichnung der Strasse/Strecke/Anlage
A8

Kontakt

Bauherr / Bauherrenvertreter
Kanton Obwalden , 6061 Sarnen

Basics

Geschlecht
keine Angabe
Akademischer Titel
keine Angabe
Name
Bauamt des Kantons Obwalden
Vorname
keine Angabe

Korrespondenzadresse

Firma
Kanton Obwalden
Departement
Bauamt des Kantons Obwalden
Funktion
keine Angabe
Strasse Nr.
Flüelistrasse,
PLZ
6061
Ort
Sarnen
Kanton
OW
Land
keine Angabe
Telefon
041 666 62 88
Mobil
keine Angabe
Fax
041 660 71 91
Website
keine Angabe

Techn. Daten

Anzahl der Röhren
1
Gesamtlänge der Röhren (m)
1'560
Ausbruchsvolumen (m3)
156'000
Ausbruchsquerschnitt (m2)
100 70-110

Bauarbeiten

Vortriebsverfahren
Sprengvortrieb

Betrieb

Geol. Daten

Hauptsächlich angetroffene Gesteinsarten
Sedimentgestein
Erschwernisse inf. geologischer Verhältnisse
Stark
Wasseranfall während Vortrieb
Gering

Weiteres

Bemerkungen

Im Lockergestein Teilausbruch. Paramentstollen mit Verzugsblechen in Marciavantvortrieb vorangetrieben. Injektionen während den Vortriebsarbeiten mit PC-Bentonit-Mischung, bewährt haben sich Polyurethan-Injektionen. Nach Kalottensicherung und deren Auskleidung folgte Kernabtrag und Ausführung eines Sohlgewölbes.1) Haupttunnelröhre 1562m, Verzweigungsbauwerk im Tunnel, Anschluss A8/A2 ca. 430 m lang 2) Halbquerlüftung bis zur Verzweigung ca. 1100m, Längslüftung bis zu den Nordportalen (Haupttunnel + Anschlusstunnel je ca. 400m)